TFP CONDITIONS

Ein TFP-Shooting ist ein Shooting ohne finanzielle Absichten von dem wir beide profitieren wollen. Sei es, um neue Dinge auszuprobieren, künstlerische Projekte umzusetzen oder einfach nur um unser Portfolio zu erweitern. Grundsätzlich ist dabei fast alles verhandelbar und wird dann konkret im Vertrag geregelt. WICHTIG: Kein Shooting ohne schriftlichen Vertrag!

DU BEKOMMST

Im Gegensatz zu den meisten Fotografen stelle ich dir alle entstandenen Aufnahmen in einer Auflösung zu Verfügung, die für Online-Anwendungen (Facebook, Instagram, Web) sowie kleine Ausdrucke in hoher Qualität problemlos geeignet ist. Diese Dateien sind allerdings komplett unbearbeitet. Zusätzlich erhälst du aber natürlich auch noch Bilder, die ich in Photoshop nachbearbeite. Da dies je nach Ausgangsmaterial einige Zeit in Anspruch nehmen kann rechne ich meistens grob mit 2 Bildern pro gemeinsamer (und produktiver!) Stunde Shooting. Die Nachbearbeitung ist tatsächlich nochmal zeitaufwendig und dauert mindestens 30 Minuten pro Bild (manchmal bis hin zu Stunden!!!)

Diese Aufbereitung und Nachbearbeitung umfasst:

  1. Grundlegende Bildkorrekturen (Weißabgleich, Schärfen, Tönung, etc.)
  2. Optionales "Bodyforming" (grundsätzlich nur wenn du es wünschst und/oder zustimmst)
  3. Beautyretusche (entfernen von "Makeln", z.B. Hautunreinheiten, Pickeln, Falten)
  4. Dodge & Burn (Lichtstimmung und Plastizität)
  5. Optionales digitales Make-Up
  6. Bildlook
  7. Optionale Fotomanipulationen (Hintergrund, Wetplate, usw.)

Ab dem vierten Punkt unterliegen die Änderungen natürlich immer meinem indivduellen Geschmack. Einen ungefähren Eindruck von meinem Bildlook solltest du durch die Fotos auf dieser Seite ja bereits bekommmen haben.

Das Ergebnis dieser Bilder erhälst du dann von mir ohne Wasserzeichen in einem verlustfreien Format, dass sich neben Online-Anwendungen auch für Ausdrucke in höheren gängigen Formaten bis hin zu Postern eignet. Übrigens: wenn du dich bei der Nachbearbeitung mit einbringen möchtest, zum Beispiel weil du vielleicht ein Foto irgendwo gesehen hast, dass dir sehr gefällt, dann kannst du mir das gerne mitteilen und wir schauen mal was wir eventuell umsetzen können. Allerdings mache ich keine kostenlosen Auftragsnachbearbeitungen im größeren Umfang nach einem TFP-Shooting. 

Eine kleine Anmerkung: Ich gebe weder die Kamera-RAW-Dateien, noch die Photoshop-Arbeitsdateien heraus. 

Die unbearbeiteten Bilder erhälst du innerhalb von 2-3 Tagen nach dem Shooting. Ich stelle diese in einem geschützten Bereich im Internet zum runterladen zur Verfügung. Die nachbearbeiteten Bilder bekommst du innerhalb von 14 Tagen, oftmals aber schon früher und nur in ganz seltenen Fällen, zum Beispiel vor Urlauben oder anderen Terminen, eventuell noch ein paar Tage später. Aber das erfährst du schon bevor das Shooting los geht. 

Bei 3 Stunden Shooting gibt es also mindestens 6 professionell nachbearbeitete Bilder in 5184 × 3456 px innerhalb von 14 Tagen (optimal bis Druckgrößen von 86 x 57 cm und gute Qualität bis zu 207 x 138 cm) sowie alle Aufnahmen unbearbeitet in 2126 x 1535 px (optimal für Web und kleinere Druckgrößen) kurzfristig nach dem Shooting als Download aus geschütztem Internetbereich. 

VERWENDUNG 

Ich halte es bei TFP-Shootings ganz klassisch. Du und ich dürfen alle Bilder frei und ohne Abstimmung zur Eigenwerbung lebenslang und uneingeschränkt nutzen. Bei einer Veröffentlichung der nachbearbeiteten Bilder würde ich mich allerdings über eine Nennung meines Pseudonyms LUMN und ggf. einen Link zu meiner Website freuen. Selbstverständlich nenne ich bei einer Veröffentlichung meinerseits auch gerne deinen Künstlernamen und einen entsprechenden Link zu deiner Seite, wenn du dies wünschst. Solltest du erhaltene Bilder selbstständig nachbearbeiten oder manipulieren, dann bitte ich um vorherige Rücksprache vor einer Veröffentlichung mit meiner Namensnennung. Eine Nennung meines echten Namens bei Veröffentlichung im Internet ist nicht gestattet. 

Falls Bilder entstehen, die in irgendeiner Weise doch von kommerziellem Interesse sind und entweder du oder ich beabsichtigen, diese zu Veröffentlichen dann ist grundsätzlich das Einverständnis des anderen einzuholen und gegebenenfalls ein separater Release-Vertrag auszuhandeln. 

Übrigens: Bei TFP-Shootings aus dem Akt-Bereich kläre ich vorher nochmal expliziter die gestatteten Verwendungsmöglichkeiten. Wir definieren zum Beispiel die Sozialen Netzwerke im Detail, da ich nicht genau weiss, wie diese sich im Umgang mit den Bildern verhalten werden. Stichwort: Gesichtserkennung. Da man nichts 100%ig ausschließen - auch nicht die zukünftige Entwicklung, solltest du dir sehr sicher sein, wie du dich auf den Bildern zeigen willst. Das gilt prinzipiell, denn ich bin absolut kein Freund von nachträglichen Löschungswünschen. Dann lieber nochmal eine weitere Nacht drüber schlafen und sich schließlich im klaren und ganz sicher sein...